Apfel-Kakaokuchen


thumb



*Backofen auf 180 Grad vorheizen. Für den Teig werden Milch, 3/4 vom Agavendicksaft, Hefe, Salz und Vanille (aus der Schote) gut vermischt. Anschließend Mehl nach und nach zugegeben. Zerlassene Butter wird in den Teig eingearbeitet. Der Teig ruht eine halbe Stunde. Bei reduzierter Hefe müsste die Ruhezeit erhöht werden. Gewaschene Äpfel in feine Scheiben schneiden, die Scheiben in dünne Streifen teilen. Ein paar der Apfelscheiben zurück halten. Die Apfelscheiben werden vermischt mit dem übrigen Agavendicksaft, Ei, Kakaopulver, und Quark. Ein Backblech vorbereiten und den Teig auslegen. Die Quarkcreme wird auf dem Teig verteilt. Die zurückgehaltenen Apfelscheiben oben auf dekorieren. Der Kuchen verbleibt bis zu 50 Minuten im vorgeheizten Ofen. Serviert wird der Kuchen in kleinen Portionen, dekoriert mit Puderzucker und einer Prise Kakaopulver.

Happy Gusto wünscht viel Spaß beim Kochen und einen Guten Appetit!


Dieses Rezept im Ernährungsplan einplanen oder, einzeln drucken. Die Menge der Zutaten wird individuell errechnet.

Milch 1.5% | Vanilleschote (5g/Mark) | Hefe frisch (15g/St.) | Hühnerei (60g/St.) | Agavendicksaft (15g/EL) | Mehl Weizenmehl (10g/EL) | Kakaopulver (2g/TL) | Öl Rapsöl (10g/EL) | Butter (11g/EL) | Apfel (200g/St.) | Zucker Puderzucker | Gewürz Salz (4g/TL) | Quark Magerquark
| Vegetarisch möglich | Nachtisch | Kuchen | Essen | Nussfrei möglich | Dessert | Süß | Backen | Pescetarisch möglich

 Zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok